Web

-

In der ostdeutschen IT-Branche dominieren Kleinbetriebe

04.11.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In den neuen Bundesländern gibt es derzeit 7000 IT-Firmen mit zusammen zwischen 75 000 und 85 000 Mitarbeitern. Mindestens zwei Drittel sind kleine Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten. Diese Schätzung stammt von dem Berliner Unternehmensverband Informationssysteme e.V. Er geht davon aus, daß allein aus den Innovationsförderprogrammen des Bundes von 1991 bis 1995 rund 500 Millionen Mark an die ostdeutsche IT-Industrie flossen.