RACKSPACE. ZERTIFIZIERT FÜR DIE VERWALTUNG DER FÜHRENDEN CLOUDS. WEIL DER STANDARD NICHT FÜR ALLE PASST.

Public Cloud

In 7 Schritten in die Azure Cloud

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Microsofts Azure-Cloud erfüllt höchste Standards in puncto IT-Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit. Für Einsteiger ist der Gang in die Cloud allerdings nicht ganz einfach. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in 7 Schritten die Azure-Cloud professionell nutzen.

Microsoft bietet Unternehmen mit Azure eine erstklassige Cloud-Lösung an. Auf dem Weg dahin müssen IT-Verantwortliche allerdings viele Entscheidungen treffen - etwa hinsichtlich der Architektur ihrer Cloud-Lösung oder der besten Migrationsstrategie für ihre Applikationen und Daten. Die folgenden sieben bewährten Schritte zeigen Ihnen, wie Sie das Potenzial von Azure voll ausschöpfen können.

Schritt 1: Starten Sie mit einer nicht-produktiven Applikation

Nicht jede Anwendung eignet sich für den Cloud-Einstieg. Beginnen Sie am besten mit einer Applikation, die nicht unternehmenskritisch ist und gelegentliche Ausfälle verzeiht. Klassifizieren Sie dazu Ihre Anwendungen am besten in Kategorien kritischer und weniger kritischer Applikationen und solche, die leicht und weniger leicht in die Coud transferiert werden können.

Schritt 2: Achten Sie auf Compliance- und Unternehmensvorgaben

Machen Sie sich mit den Anforderungen in Ihrer Branche vertraut. In manchen Bereichen wie im Finanz- oder Gesundheitswesen gelten spezielle Regeln für den Datenschutz und den Umgang mit personenbezogenen Daten. Solche Daten müssen eventuell vor dem Transfer in die Cloud verschlüsselt werden. Auch börsennotierte Unternehmen müssen spezielle Vorgaben beachten.

Schritt 3: Legen Sie Ihre Ziele in der Cloud fest

Die mit Cloud Services generell erreichbaren Ziele sind bekannt. Doch wie sieht es mit Ihren speziellen Zielen aus? Spezifische Ziele Ihres Unternehmens könnten zum Beispiel sein: geringere Kosten für den gesamten IT-Bereich, die Verlagerung von Kapitalkosten (CAPEX) hin zu Betriebskosten (OPEX) oder die Verlagerung von Applikationen in andere Regionen. Die Ziele entscheiden, ob Sie Software-, Platform- oder Infrastructure-as-a-Service (SaaS, PaaS oder IaaS) benötigen.

Schritt 4: Berechnen Sie Ihre Einsparungen

Vergleichen Sie nun die Kosten Ihrer bisherigen IT-Strategie mit einer Cloud-Strategie. Beispielsweise können Sie berechnen, was Sie durch die Verlagerung von Backup, CRM, E-Mail oder Office in die Cloud sparen. Sie werden feststellen, dass Azure Ihre Kosten in vielen Fällen drastisch senken kann -etwa durch "pay per use" beim Computing oder "pay per gig per hour" für Speicher.

Schritt 5: Legen Sie Ihre Identitätsstrategie fest

Wie Ihre Cloud-Nutzer sich in der Cloud authentifizieren ist ein zentraler Punkt. Im Zeitalter der Stand-alone-PCs war die Antwort klar: Jedermann nutzte dafür Active Directory (AD). Für die Cloud hat Microsoft einen neuen Mechanismus entwickelt: Azure Active Directory (AAD). Möglicherweise möchten Sie AD und AAD mischen. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten.

Schritt 6: Definieren Sie Ihre Cloud-Sicherheitsstrategie

Wenn Sie mit Azure starten, müssen Sie drei Stufen der Sicherheit betrachten: Authentifizierung, Zugriffsrechte und Angriffserkennung beziehungsweise -abwehr. Zum Glück kümmert sich Azure um die meisten unerlaubten Versuche, ins System einzudringen. Darüber hinaus brauchen aber auch Sie einen eigenen Plan für die IT-Sicherheit.

Schritt 7: Unterschätzen Sie die Aufgabe nicht

Es gibt Tricks und Fallen,die man erst im Lauf der Zeit erkennt - wie Datenbank-Administration, Netzwerk-Management oder Backup-Konfiguration. Zumindest am Anfang Ihrer Cloud-Reise sollten Sie mit einem erfahrenen Partner zusammenarbeiten, der Sie beim Management von Azure unterstützt. So reduzieren Sie das Risiko von Fehlern - und können schneller von den Vorteilen der Azure-Cloud profitieren.

Details zum 7-Schritte-Programm in die Azure Cloud von Rackspace erfahren Sie im Whitepaper.

Hier finden Sie das exklusive Whitepaper