Im Test: Luxus-Soundsystem Sonos

12.11.2007
Von 
Der C64 legte in den 80er Jahren wohl den Grundstein für meine spätere Karriere als IT-Redakteur. Wie bei so vielen Anwendern dieser Zeit kamen danach Amiga und schließlich der erste Intel-PC ins Haus. Dabei faszinierte mich immer wieder aufs neue der Fortschritt der Technologie. Spannend zu beobachten war die Entwicklung des Internets, das in meinen Studienzeiten noch aus der Startseite von Yahoo und Netscape bestand. Auch an Internet-Tarife mit Minutenabrechnung kann ich mich noch erinnern. Und bald war klar, dass ich für ein Online-Angebot arbeiten möchte - es wurde die PC-WELT. Neben der Evolution des Internets von einem Nerd-Spielzeug hin zum allgegenwärtigen Medium waren und sind vor allem alle Entwicklungen im Bereich Home Entertainment, Gadgets, Konsolen und mehr zu einem Steckenpferd geworden, über das ich immer wieder gerne schreibe. Es ist faszinierend, wie Themen wie beispielsweise das Musik-Streaming von kleinen Start-up-Buden über die Jahre hinweg zu Multimillionen-Dollar-Unternehmen wurden und mehr und mehr zum Mainstream werden. Ich finde es nach wie vor spannend, wie sich die Welt der IT und der Unterhaltungselektronik entwickelt und freue mich schon auf die kommenden Jahre. Mein aktuelles Aufgabengebiet als Vice President Portalmanagement und Analytics umfasst die komplette Steuerung des Content- und Portal- Managements für alle Websites von IDG Deutschland (pcwelt.de, macwelt.de, computerwoche.de, cio.de und channelpartner.de). Mein Team und ich kümmern uns um die Optimierung und Ausspielung der Online-Inhalte, die Steuerung der Homepages und Newsletter, die Weiterentwicklung der Web-Seiten, SEO sowie  Content- und Traffic-Analysen.

Sonos Zone Player

Zone Player 100 und Zone Player 80
Zone Player 100 und Zone Player 80

Für die Wiedergabe der Musiktitel sind die Zone Player verantwortlich. Diese bieten neben mehreren Ethernet-Anschlüssen auch eine Vielzahl an Schnittstellen für den Anschluss externer Geräte beziehungsweise Ausgänge für Stereoanlagen. Neben analogen Ausgängen finden sich beim Zone Player 80 auch ein optischer und ein koaxialer Ausgang für die digitale Wiedergabe der Songs. Der Zone Player 100 hingegen verfügt über einen integrierten Hochleistungsverstärker (pro Kanal 50 Watt) sowie analoge Eingänge für CD- oder MP3-Player.

Die Verarbeitung der Zone Player ist sehr hochwertig, dies gilt sowohl für das Gehäuse, als auch die Anschlüsse. Das Design ist sicherlich Geschmackssache - weiß passt beispielsweise nicht immer zu sonstigen Wohnzimmer-Elementen wie TV, DVD-Player oder Hifi-Rack - liegt aber derzeit im Trend.

Die Funk-Übertragung der Musik-Dateien erfolgt über ein Mesh-Netzwerk mit AES-Verschlüsselung. Die Player können dabei stationär auf bis zu 16 PCs, Macs oder NAS-Laufwerke zugreifen, Darüber hinaus auf Internet-Radiosender, weitere Online-Musikdienste sowie angeschlossene CD- oder MP3-Player. Zu den unterstützten Formaten gehören: MP3, WMA (einschließlich erworbener Windows-Mediendownloads), AAC (MPEG4), Ogg Vorbis, Audible (Format 4), Apple Lossless, Flac (lossless), unkomprimierte WAV- und AIFF-Dateien.

Über 300 Internet-Radiostationen sind bereits vorkonfiguriert, weitere Sender können über den Controller hinzugefügt werden. Ist das System online registriert (Mail-Adresse genügt), erhalten Sie Informationen über neue Software-Updates, die dann per Knopfdruck installiert werden können. Über die Wecker-Funktion können Sie sich schließlich noch mit Ihrer Lieblingsmusik wecken lassen, oder zu voreingestellten Terminen für eine bestimmte Zeit Musik abspielen lassen.

Probleme: Nach der Erstinstallation des Test-Geräts fiel auf, dass das System nur sehr träge reagierte und zuweilen die Verbindung zu anderen Zone Playern verlor, obwohl sich diese teils in Sichtweite zueinander befanden. In unserem Fall waren offenbar störende Funkwellen (WLAN, mobile Telefone) die Ursache. Die Lösung des Problems war allerdings recht einfach, da sich direkt über den Sonos Controller die Funkkanäle des Systems umstellen lassen. Nach der Umstellung arbeitete das Ganze so, wie es sollte, auch an der Geschwindigkeit gab es nichts mehr zu mäkeln und Verbindungen zu Zone Playern wurden nicht mehr verloren.