Web

 

Ikea verklagt chinesische Firma

23.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ikea verklagt derzeit Bejiing Guowang Information, das in China den Domain-Namen "www.ikea.com.cn" angemeldet hat, wegen Urheberrechtsverletzung. Der ursprünglich skandinavische Möbelkonzern, dessen Hauptsitz sich inzwischen in den Niederlanden befindet, hat den Namen und die Marke "Ikea" in mehr als 90 Ländern, darunter China, angemeldet. Bejiing Guowang Information hat sich nun jedoch bei der Domain-Vergabefirma China Internet Network Information Centre mit dem Namen des Möbelhauses registrieren lassen. Das Unternehmen besitzt ferner die Domains "ibook", "ido", "iloveyou", "imusic", "ivillage" sowie 239 der häufigsten chinesischen Nachnamen. Im ersten Verhandlungstag erklärte die Pekinger Company, der Name habe nichts mit der Möbelfirma zu tun. Das "i" der Domain stehe für Internet, "kea" für den gleichnamigen neuseeländischen Papagei. Unter diesem Namen wolle Bejiing

Guowang in Kürze einen Voice-Mail-Dienst über das Internet anbieten.