Einsteiger- und Mittelklasse Modelle

IFA: Archos stellt vier neue Smartphones vor

30.08.2016
Vier neue Helium-Phones sollen Archos im Wettbewerb um die Gunst der Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphone-Kunden über den Wettbewerb heben. . 
Das Archos 55 Helium Ultra soll mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher für rund 150 Euro in der Einstiegsklasse punkten.
Das Archos 55 Helium Ultra soll mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher für rund 150 Euro in der Einstiegsklasse punkten.

Die Helium-LTE-Reihe erhält vier Neuzugänge. Allen Handsets haben eine Displaygröße von 5,5 Zoll. Mit einer interessanten Ausnahme: Das 50f Helium ist einen halben Zoll kleiner und bietet mit Fingerabdrucksensor und Kampfpreis eine neue interessante Alternative auf dem Markt. Alle Geräte werden laut Archos zwischen September und November auf den Markt kommen. Als Betriebssystem kommt bei sämtlichen Neuvorstellungen Google Android 6.0 Marshmallow mit Anpassungen durch Archos zum Einsatz

Das Archos 55 Helium Ultra kommt Ende Oktober zum Preis von 149,99 Euro und bietet ordentliche 3 GB RAM, einen 32 GB großen internen Speicher und wird überdies von einem MediaTek MT6737 Quad-Core-Prozessor angetrieben, der den 5,5 Zoll HD-Screen (1.280 x 720 Pixel) befeuert. Formfaktor und Design sollen einen hochwertigen und griffigen Eindruck vermitteln. Als Farben sind Dark Grey und Pearl White erhältlich. Ein microSD-Kartenslot für Speicherkarten von maximal 128 GB Größe bietet eine löbliche Erweiterungsmöglichkeit zum internen Speicher. Zudem ist das Handy mit zwei SIM-Kartenplätzen ausgestattet und verfügt über 4G/LTE-Konnektivität. Auf der Rückseite wartet eine 8 Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz, im Gerät selbst schlummert ein 2700 mAh Akku, der das Handy ohne Nachladen durch den Tag bringen soll.

Verspielt - das Archos 55 Helium 4Seasons kommt mit vier Wechsel-Cover und kann je nach Stimmung neu "eingekleidet" werden.
Verspielt - das Archos 55 Helium 4Seasons kommt mit vier Wechsel-Cover und kann je nach Stimmung neu "eingekleidet" werden.
Foto: Archos

Eine technisch etwas reduziertere und kostengünstigere Version des Ultra-Modells ist das Archos 55 Helium. Es bietet lediglich 1 GB RAM, 16 GB internen Speicher und einen microSD-Slot für Karten von bis zu 32 GB Größe. Das dritte Smartphone im Bunde ist das ARCHOS 55 Helium 4Seasons, welches technisch identisch mit dem Archos 55 Helium ist, jedoch auf optische Akzente setzt. Vier Wechsel-Cover in den Farben Blooming Gold, Blazing Yellow, Autumn Woodland und Frosted Grey werden enthalten sein, die das Handy je nach Stimmung neu "einkleiden" können. Das 55 Helium und 55 Helium 4Seasons werden im Oktober, respektive November erscheinen und jeweils 149 Euro kosten.

Ihre Meinung ist gefragt!

Besonders interessant für Pfennigfuchser dürfte das Archos 50f Helium sein. Im Herzen des Geräts werkelt der Vierkern-Chip Qualcomm Snapdragon 210. Dazu bietet es ein 5 Zoll großes HD-Display, welches jedoch die gleiche Auflösung der oben genannten Brüder bietet und somit über eine höhere Pixeldichte verfügt. Mit 2 GB RAM steckt auch ein brauchbarer Arbeitsspeicher im Gerät und die 32 GB interne Speicherkapazität lässt sich per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern.

4G/LTE-Konnektivität und ein Fingerabdruck-Sensor gehören ebenso zur Ausstattung, wie ein Gehäuse mit abgerundeten Kanten und Metall-Finish. Rückseitig sorgt die 8 Megapixel-Hauptkamera, inklusive Autofokus und LED-Blitz für hochauflösende Fotos. Lediglich der Akku scheint mit 2000 mAh ein wenig schwach auf der Brust. Zum Preis von 149 Euro lässt sich dies aber womöglich verschmerzen. Das Gerät soll ab Mitte Oktober verfügbar sein. Im November wird noch eine abgespeckte Lite-Version für 119 Euro folgen, die mit nur 1 GB RAM und 16 GB internem Speicher auskommen muss.

powered by AreaMobile