Web

 

IETF veröffentlicht Jabber-Protokolle als RFC

05.10.2004

Die für technische Standards im Netz zuständige Internet Engineering Task Force (IETF) hat die Grundlagen des XML-basierenden (Extensible Markup Language) Instant-Messaging- und Präsenztechnik-Protokolls Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP) als RFCs (Request for Comment) veröffentlicht und damit formal anerkannt. Details zu den insgesamt vier Spezifikationen finden Interessierte hier.

XMPP wurde seit 1999 zunächst im Rahmen des quelloffenen Jabber-Projekts entwickelt und in den vergangenen zwei Jahren von der Extensible Messaging and Presence Working Group der IETF verfeinert. Die Jabber Software Foundation (JSF) fokussiert sich seither auf Erweiterungen für XMPP. Nun gilt es eine Vielzahl von Jabber-kompatiblen Clients, Servern und Code-Bibliotheken an XMPP anzupassen. "Wir haben nun eine stabile, sichere Grundlage für die Entwicklung einer Vielzahl von Presence- und Messaging-Anwendungen und zum Ausbau des Echtzeit-Netzes", erklärte Peter Saint-Andre, Executive Director der JSF. (tc)