Web

 

IDS Scheer steigert Umsatz um 46 Prozent

24.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das deutsche IT-Dienstleistungs- und Softwareunternehmen IDS Scheer hat in seinem zweiten Fiskalquartal 2001 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 40,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Das sind 46 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis ging im abgelaufenen Berichtszeitraum geringfügig von 2,7 auf 2,6 Millionen Euro zurück. Der Grund für die Einbuße lag nach Angaben des Saarbrücker Spezialisten für Geschäftsprozessoptimierung in den hohen Investitionen im Ausland sowie in den Software-Marketing-Kosten. Im zweiten Fiskalquartal nahm IDS Scheer mit 20 Millionen Euro bereits die Hälfte seines Umsatzes im Ausland ein. Der Vorstand des Unternehmens bestätigte die Prognose vom Jahresanfang, wonach im gesamten Geschäftsjahr 2001 die Einnahmen um 30 Prozent gesteigert und eine Ebit-Marge (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) von zehn Prozent

erreicht werden sollen.

Die Anleger reagierten erfreut auf die Nachrichten: Der IDS-Scheer-Kurs kletterte am heutigen Dienstagnachmittag um 2,2 Prozent auf 13,80 Euro.