Web

 

IDC revidiert PC-Wachstumsprognose

08.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Marktforscher von der International Data Corp. (IDC) haben ihre bisherige Wachstumsprognose für den PC-Markt im vierten Quartal geringfügig nach unten hin korrigiert. Statt 20 Prozent erwarten die Auguren nur noch 17 Prozent Wachstum. Als Grund für die Revision nannte IDC die Zurückhaltung von Firmenkunden aufgrund des Problems 2000 sowie das Erdbeben in Taiwan im vergangenen September. Auf den Endkundenmarkt sollen sich beide Faktoren aber so gut wie nicht auswirken - im Consumer-Segment prophezeit IDC ein Wachstum von 25,7 Prozent. Dies soll den zuvor angeführten Unkenrufen zum Trotz zum stärksten Jahreswachstum seit 1995 führen - übers Jahr rechnen die Analysten für den gesamten PC-Markt mit einem Plus von 22,6 Prozent.