Web

 

ICANN genehmigt TLDs .jobs, .travel

11.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) hat im Rahmen ihrer 22. Internationalen Konferenz im argentinischen Mar del Plata am vergangenen Freitag die beiden neuen Top-Level-Domains (TLDs) ".jobs" sowie ".travel" genehmigt. Sie folgte damit entsprechenden Anträgen der beiden Registrare Employ Media LLC und Tralliance Corp. Beide kündigten an, die Registrierung entsprechender Domain-Adressen werde in einigen Monaten beginnen und die Domains sollten Ende des Jahres online sein.

.jobs richtet sich an Personal-Profis. Firmen können über www.firmenname.jobs beispielsweise ihre aktuellen Vakanzen veröffentlichen. Die TLD wird unterstützt von der U.S. Society for Human Resource Management. Jeder legitime Arbeitsgeber oder Stellenvermittler soll eine .jobs-Adresse erhalten können.

Tralliance adressiert die Reisebranche und will Adressen nur an Antragsteller vergeben, die über unabhängige Dritte (etwa Branchenverbände) authentifiziert werden. Außerdem darf .travel nur an Website-Namen gehängt werden, an denen Unternehmen bereits die Rechte haben. Unterstützt wird der Adressbereich von der The Travel Partnership Corp., einer Non-Profit-Organisation mit Sitz in Washington, D.C., hinter der wiederum über 100 Unternehmen aus der Reise- und Tourismusbranche stehen.

Der ICANN liegen zehn weitere Anträge für so genannte "Sponsored Top-Level-Domains" vor. Hier möchten potenzielle Registrare unter anderem die Adressbereiche .cat, .post, .mobi, .asia, .tel sowie .xxx (für Pornographie) genehmigt bekommen.

Unabhängig von den neuen TLDs erklärte die ICANN außerdem die in Mauritius ansässige Firma AfriNIC zur offiziellen Domain-Vergabestelle für den afrikanischen Kontinent. (tc)