Administration über Browser

IBM stellt Server-Software für Network Computer vor

18.07.1997

Die Software besteht aus zwei Komponenten, dem "Network Station Manager" und dem "Network Station Browser". Beim ersten handelt es sich um das eigentliche Verwaltungswerkzeug, zweiteres erlaubt den Zugriff auf die Konfigurationsdaten mittels Browser. Die Programme entsprechen nach Angaben der IBM dem "Network Computer Reference Pro- file", einer Reihe von Standards, auf die sich mehrere Hersteller geeinigt haben.

Laut Anbieter können mit der Management-Software individuelle Benutzerprofile für jeden Anwender eingerichtet werden, die diesem auf jedem NC-Arbeitsplatz zur Verfügung stehen. Es läßt sich nicht nur das Aussehen der grafischen Oberfläche, sondern auch die Zuordnung von Druckern oder auch Systemeinstellungen wie die Blinkgeschwindigkeit des Cursors festlegen.

Aufgrund der Web-Schnittstelle kann die Konfiguration von NCs mit jedem gängigen Browser vorgenommen werden, bei Bedarf auch über das Internet.