Software zur Formularerstellung

IBM stellt neue Version von Lotus Forms vor



Sascha Alexander ist seit vielen Jahren als Redakteur, Fachautor, Pressesprecher und Experte für Content-Strategien im Markt für Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics tätig. Stationen waren unter anderem das Marktforschungs- und Beratungshaus BARC, die "Computerwoche" sowie das von ihm gegründete Portal und Magazin für Finanzvorstände CFOWORLD. Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Auch technisch weniger versierte Anwender sollen künftig elektronische Formulare erstellen und bearbeiten können.

Mit "Lotus Forms 3.5" enthält die lang gediente Software zur Entwicklung XML-basierender Formulare (eForms) von IBM eine überarbeitete Designer-Komponente (basierend auf dem Eclipse Framework) und Unterstützung für digitale Signaturen. Darüber hinaus ist erstmals die Variante "Lotus Forms Turbo" erhältlich. Mit dem separat angebotenen Produkt will es der Hersteller auch weniger geübten Benutzern ermöglichen elektronische Formulare, ohne Hilfe der IT erstellen, speichern und per E-Mail und weiterleiten zu können.

Im Unterschied zur Enterprise-Edition deckt Lotus Forms Turbo laut IBM einfachere Aufgaben wie zum Beispiel die Formularerstellung für Neueinstellungen, Urlaubsanträge, Kundenzufriedenheitsumfragen, Bewerbungen, Produktbestellungen oder Meinungsumfragen ab. Die Software ist in der Portalsoftware des Herstellers "IBM WebSphere Portal" integriert.

Einige Neuerungen im Überblick:

  • Überarbeitete Designer-Komponente, die auch weniger versierte Anwender ansprechen soll;

  • Konvertierungs-Tool, mit dem sich PDFs und elektronische Formulare aus dem Enterprise-Content-Management-System von IBM/Filenet in eine Lotus-Forms-Formulare umwandeln lassen;

  • Läuft auf der aktuellen "WebSphere Portal Version 6.1";

  • Unterstützt XML Signature Syntax and Processing (XMLDS-Sig);

  • Nutzung der digitalen Signatur von Lotus Forms in den Browsern Firefox und Safari;

  • Überarbeitet Funktionen im Lotus Forms Server für den Ausdruck von Web-Formularen.