Zwei Outsourcing-Verträge abgeschlossen

IBM richtet CRM-Services ein

11.01.2002
MÜNCHEN (CW) - IBM Global Services wird sein Portfolio um Hosting- und Outsourcing-Dienste für das Customer-Relationship-Management (CRM) ausweiten.

Das Angebot richtet sich an mittlere und große Unternehmen aus den Branchen Einzelhandel und Handel, Finanzdienstleistungen, Telecom, Transport und Energieversorgung. Der Anbieter stellt Server und Softwarepakete von Siebel, SAP, Peoplesoft und Kana sowie Business-Intelligence-Services. Außerdem strebt IBM Partnerschaften mit Call-Center-Betreibern an.

Im RZ-Outsourcing-Markt konnte der Dienstleister zwei Erfolge melden. Der Vertrag mit der National Bank of Canada über die Auslagerung von IT wurde um zehn Jahre verlängert. Er umfasst ein Volumen von 700 Millionen Dollar. Einen neuen Auftrag erhielt das Unternehmen zudem vom britischen Versicherungskonzern Royal and Sun Alliance Insurance Group. 285 Mitarbeiter wechseln unter das IBM-Dach. Das IT-Jahresbudget des Konzerns betrug bislang 50 Millionen Pfund (80,1 Millionen Euro), künftig will man rund zehn Prozent einsparen. (jha)