IBM reduziert Stammkapital

09.01.1998

STUTTGART/BERLIN (CW) - Die IBM Deutschland GmbH hat eine Reduzierung ihres Stammkapitals von einer Milliarde auf 500 Millionen Mark angekündigt. Die Entscheidung stehe im Zusammenhang mit der Neustrukturierung des Europageschäfts und sei "nicht als isolierte Maßnahme oder Startschuß für eine Neuorganisation in Deutschland zu sehen", teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit. Zur neuen Struktur gehöre auch die Einbindung in ein weltweites Cash-Management der Muttergesellschaft.