Web

 

IBM präsentiert neuen Midrange-Server

05.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat einen neuen Unix-Midrange-Server vorgestellt, der die bislang schnellsten CPUs des Herstellers beherbergt. Die Acht-Wege-Maschine "pSeries 660 6M1" ist wahlweise mit 500 Megahertz schnellen PowerPC-Chips vom Typ "RS64-III" oder dem neuen "RS64-IV" mit 750 Taktfrequenz zu haben. Letzterer kommt bereits im aktuellen Topmodell "p680" zum Einsatz, dort allerdings zurzeit mit "nur" 450 oder 650 Megahertz. Anfang Oktober erscheint dann aber schon die neue "Regatta"-Highend-Maschine, die mit "Power4"-Prozessoren bestückt sein wird.

Der 660 6M1 löst den bisherigen M80 ab, der seit Mai vergangenen Jahres im Angebot war. Bestandskunden können diese Maschine mit den neuen CPUs upgraden. Der neue Server kommt Ende September auf den Markt und ist ab 62.000 Dollar zu haben.