Web

 

IBM präsentiert Forschungsergebnisse auf der Java ONE

22.06.2004

Anlässlich der Entwicklerkonferenz Java ONE, die nächste Woche in San Francisco beginnt, will IBM eine Reihe neuentwickelter Java-Techniken vorstellen und über die Alphaworks-Website zum Download freigeben. Zu ihnen zählt die "Java-COM Bridge", ein Plugin für das "Eclipse"-Framework, das die gemeinsame Nutzung von Daten zwischen Java- und .Net-Softwarekomponenten gestatten soll, sowie die Java-Bibliotheken "Asynchronous IO for Java". Letztere implementieren ein asynchrones IO-Vermögen für Java-Anwendungen, um schnelle und skalierbare IOs für Sockets und Files zu ermöglichen.

Neu sind ferner die Bibliothek "Application Privacy Monitoring for JDBC", die für den Einsatz in der System-Management-Software von IBM/Tivoli gedacht ist und zur Überwachung des Datenverkehrs über JDBC-Schnittstelle in Java-Anwendungen auf dem Applikations-Server "Websphere" dient, sowie das Tool "Method Scheduler for Java", mit dem sich Updates des Caches zeitlich steuern lassen. Beim Einstieg in die Java-Programmierung soll schließlich das Spiel " Coderuler" helfen. (as)