Web

 

IBM läßt AIX mit PCs kommunizieren

30.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die IBM hat eine neue Software vorgestellt, mit der sich das hauseigene Unix-Derivat "AIX" in PC-Umgebungen integrieren läßt. "AIX Fast Connect for Windows 2.1" bindet RS/6000-Systeme in die Netzwerkumgebung sämtlicher Windows-Versionen ab 3.11 ein. Damit können alle via TCP/IP an einen AIX-Server angebundenen Windows-Clients ohne zusätzliche Software Datei- und Druckdienste nutzen. Fast Connect verwendet dabei die offiziellen Microsoft-Protokolle "Common Internet File System" (CIFS) und "Server Message Block" (SMB), die auch das für Linux verfügbare kostenlose "Samba" bereitstellt.