Web

 

IBM erweitert Midrange-Storage-Linie

17.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat zwei neue Midrange-Speicher-Geräte angekündigt. Der Storage-Server "FAStT900" soll ab dem 14. März ausgeliefert werden. Er ist laut Roland Hagan, Vice President of Storage Marketing, mit einem neuen Controller ausgestattet, der die Performance im Vergleich zum bisherigen Top-Model "FAStT700" um 120 Prozent steigern soll. Der Server bietet in der Grundkonfiguration 36 Gigabyte Speicherplatz, der sich bis auf 32 Terabyte aufstocken lässt. Inklusive Management-Software und 150 Gigabyte Storage-Kapazität kostet der FAStT900 voraussichtlich 75.000 Dollar.

Mit dem "TotalStorage Ultrium 2" hat IBM seit Freitag ein neues Bandlaufwerk im Programm. Es basiert auf der Version 2 des LTO-Standards (Linear Tape Open), der höhere Speichergeschwindigkeiten verspricht. Mit LTO 2 sollen sich außerdem 200 Gigabyte Daten statt 100 Gigabyte auf einem Medium ablegen lassen. Zudem soll ein automatischer Stand-by-Modus Energie sparen. Das Ultrium 2 ist unter der Bezeichnung "3580" ab knapp 6300 Euro zu haben. (lex)