Neue Version von Cognos 8 BI

IBM ermöglicht erstmals Business Intelligence auf dem Mainframe



Sascha Alexander ist seit vielen Jahren als Redakteur, Fachautor, Pressesprecher und Experte für Content-Strategien im Markt für Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics tätig. Stationen waren unter anderem das Marktforschungs- und Beratungshaus BARC, die "Computerwoche" sowie das von ihm gegründete Portal und Magazin für Finanzvorstände CFOWORLD. Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Mit der Software für Business Intelligence "IBM Cognos 8 BI for Linux on System z" unterstreicht IBM, dass der Mainframe zu einer immer wichtigeren Plattform für Unternehmensanwendungen wird.

Die Produktsuite IBM Cognos 8 BI for Linux on System z ist ab sofort allgemein verfügbar. Sie ermöglicht es, Daten unmittelbar auf dem Mainframe für Berichte und Analysen auszuwerten, ohne diese zuvor in eine externe Datenhaltung wie einem Data Warehouse importieren zu müssen. Für den Support und Fragen stehen Kunden zudem weltweit mehrere System z Competency Center zur Verfügung. IBM und Cognos hatten bereits vor der Übernahme von Cognos an der Mainframe-Version von Cognos 8 BI unter Linux gearbeitet, doch sollte diese ursprünglich erst zum Jahresende auf den Markt kommen. Die engere Zusammenarbeit nach der Übernahme hat nun offenbar der Produktfahrplan beschleunigt.

Mehr als 4000 Anwendungen für System z

Mit der Ankündigung will IBM drei Dinge signalisieren. Zum einen, dass man mittlerweile auch Software für Business Intelligence (BI) für ausgereift genug hält, um sie auf einem unternehmenskritischen System einsetzen zu können. Zum anderen will der Konzern Kunden mit Blick auf den Investitionsschutz neue Anwendungsgebiete und damit Perspektiven für System z aufzeigen. Allein im letzten Jahr hatte IBM über 600 neue Anwendungen und Lösungen für den Mainframe vorgestellt. Ingesamt können Kunden nun bereits unter mehr als 4000 Anwendungen speziell für die System-z-Plattform auswählen.

Zum Dritten steht die Erweiterung der Plattformen für BI-Software im Zusammenhang mit der übergreifenden Produktstrategie "Information on Demand", die eine möglichst breite Nutzung von Tools und Anwendungen für die Informationsverwaltung, -analyse und -nutzung in der IT-Landschaft von Unternehmen anstrebt (siehe auch "IBM will mit Kunden eine Information Agenda schaffen").

Allerdings ist IBM nicht der einzige BI-Anbieter, der den Mainframe entdeckt hat. Bereits seit vielen Jahren bieten vor allem Information Builders und SAS Institute solche Optionen an. Auch bezweifeln manche Analysten, dass es derzeit überhaupt eine Nachfrage bei IBM- oder Cognos-Kunden nach einem solchen Angebot gibt.