Web

 

IBM bringt Websphere Portal 4.1

10.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat Websphere Portal auf den Versionsstand 4.1 gebracht. Neu sind unter anderem so genannte "Collaborative Components", die die Gruppenarbeit im Portal vereinfachen sollen. Außerdem lassen sich nun Portlets als Web-Service im Portal anbieten, so der Hersteller. Laut Larry Bowden, Vice President von IBMs Portal Solution Software Group, müssen Anwender lediglich ein Portlet auswählen, zum Beispiel ein Mail-Portlet, und es als Web-Service in einer UDDI-Registry (Universal Description, Discovery and Integration) veröffentlichen. Dazu soll Websphere Portal 4.1 Funktionen enthalten, mit denen sich Portlets schneller und einfacher erstellen lassen als bisher. Außerdem integriert der Hersteller Websphere Commerse Server 5.4 in die Portalsoftware. Damit sollen sich personalisierte E-Commerce-Angebote aufbauen lassen.

IBM will in der zweiten Jahreshälfte fünf Branchen-Editionen von Websphere Portal auf den Markt bringen. Darunter werden spezielle Varianten für kleine und mittlere Betriebe sein. Die Software wird voraussichtlich in Versionen für die Server der eSeries sowie die Mainframe-Server der z/OS- und Linux-basierenden zSeries angeboten. (lex)