Web

 

IBM bringt Web-Services-Toolkit für mobile Anwendungen

18.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat Tools veröffentlicht, mit denen sich Web-Services für mit Windows CE und Palm OS betriebene PDAs (Personal Digital Assitants) sowie Blackberry-Geräte erstellen lassen. Das Toolkit basiert auf dem quelloffenen Eclipse-Framework und bietet laut Hersteller außer Java-Programmierfunktionen die Möglichkeit, Anwendungen für nicht Java-fähige Geräte in "C" zu entwickeln. Geplant ist außerdem, die Unterstützung für Handy-Betriebssysteme zu integrieren, sagte Bob Sutor, zuständig für die Web-Services-Strategie.

Das "Web Services Toolkit for Mobile Devices" steht auf den Alphaworks-Seiten von IBM zum kostenlosen Download bereit. Ein Plug-in für die Entwicklungsumgebung Websphere Studio 5.0 soll ebenfalls angeboten werden. (lex)