IBI entwickelt Broker für R/3 und Peoplesoft

30.01.1998

SAN MATEO (IDG) - Für Anwender, die Daten zwischen Systemen von Peoplesoft und SAP austauschen wollen, entwirft die Information Builders Inc. (IBI) einen "Information Broker". Die Middleware soll Business Application Programming Interfaces (BAPIs), SAPs Schnittstellen-Technik, unterstützen. Der Information Broker zielt auf Kunden, die sowohl SAP- als auch Peoplesoft-Produkte einsetzen, eine Kombination, die in den USA häufig anzutreffen ist. Die Anbindung an Systeme von Baan und J.D. Edwards soll folgen. Die BAPI-Technik reicht nach Auffassung von Mike Corcoran, Marketing Vice-President von IBI in New York, nicht aus, um Daten aus unterschiedlichen Standardprodukten für ein gemeinsames Data-Mart aufzubereiten, zu laden und zu verknüpfen. Zudem wird damit keine Verbindung mehrerer Datenbanken (Joins) unterstützt.