Web

 

iAnywhere erneuert mobile Datenbank

18.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Sybase-Tochter iAnywhere Solutions hat eine neue Version von "SQL Anywhere Studio" angekündigt. Mit dem Tool lassen sich mobile Datenbank-Anwendungen an die Backend-Systeme im Unternehmen anbinden. Eine erste Betaversion der unter dem Codenamen "Banff" entwickelten Software soll ab Mai 2003 kostenlos zur Verfügung stehen. Gegenüber der aktuellen Version 8 ist vor allem eine stärkere Integration mit Microsofts .Net-Environment und eine verbesserte Unterstützung der Web-Services-Standards XML (Extensible Markup Language) und SOAP (Simple Object Access Protocol) geplant. Das Final Release kommt laut Chefentwickler Chris Kleisath im dritten Quartal 2003 auf den Markt.

Die iAnywhere-Datenbank ist für den Einsatz auf Workgroup-Servern, Notebooks und Handhelds zugeschnitten und auch in Produkte von Siebel, Novell und anderen Herstellern eingebunden. Nach eigenen Angaben war der Hersteller im Jahr 2001 mit weltweit sieben Millionen Installationen und 73 Prozent Marktanteil Marktführer. (lex)