Web

FAQ

HTML5 - Fragen und Antworten

30.08.2011
Von 


Simon Hülsbömer betreut als Senior Project Manager Research Studienprojekte in der IDG-Marktforschung. Zuvor verantwortete er als Program Manager die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT - inhaltlich ist er nach wie vor für das "Leadership Excellence Program" aktiv. Davor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.

11. Bedeutet HTML5 das Ende von Adobe Flash?

Tobias Baldauf sieht eine Zukunft für Flash.
Tobias Baldauf sieht eine Zukunft für Flash.
Foto: Tobias Baldauf

Nein, sagt Web-Entwickler Tobias Baldauf: "Adobe hat sich in den vergangenen Jahren durch die weite Verbreitung des Flash Players einen guten Stand erarbeitet. Derzeit arbeitet das Unternehmen daran, Flash nicht nur für die bekannten Video- und Audio-Einbettungsfunktionen, sondern auch für Web-Applikationen nutzbar zu machen. Gerade der wachsende Mobile-Markt spielt Adobe in die Karten: Flash bietet die Möglichkeit, Programme zu entwickeln, die sich schnell auf alle mobilen Plattformen übertragen lassen. Das spart denen, die damit arbeiten, Entwicklungskosten und sichert Flash das Überleben."

12. Wann kommt HTML6?

Bisher wird nach Auskunft des W3C noch nicht an HTML6 gearbeitet. Zukünftige Anforderungen, die für HTML5 nicht mehr eingeplant sind, werden aber bereits unter dem Stichwort "HTML.next" gesammelt. Erste Arbeitsgruppen sollen sich demnächst zusammenfinden, um die Diskussionen über künftige Webstandards zu beginnen.

Alle weiteren Infos auf computerwoche.de

Alle technischen Neuerungen, Details und weiterführende Informationen zu HTML5 finden Sie in unserer fünfteiligen Artikelserie "HTML5 - was es kann":