Web

 

HP zeigt Notebook für den Outdoor-Einsatz

19.03.2004

Mit dem "nr3600" hat Hewlett-Packard (HP) ein Notebook vorgestellt, das extremen Bedingungen standhalten soll. Das rund vier Kilo schwere Gerät wird durch ein Gehäuse aus Magnesium vor Schäden und eindringendem Wasser geschützt. Die Festplatte mit 40 Gigabyte Speichervolumen steckt in einem speziellen stoßabsorbierenden Gehäuse.

Das "Rugged Notebook" hält nach Angaben von HP dem vom US-Militär vorgeschriebenen Test stand, nach dem es den Fall aus rund einem Meter Höhe auf einen mit Sperrholzplatten bedeckten Betonboden mehrmals unbeschadet überstehen muss. Die Funktion garantiert der Hersteller bei Temperaturen zwischen -23 und +60 Grad Celsius.

Das 12,1 Zoll große Display soll sich dank "ColorVue"-Technik auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesen lassen. Touchscreen-Funktionen erleichtern die Bedienung in der Dämmerung und bei Dunkelheit. Zur weiteren Ausstattung zählen ein mobiler Pentium-4-Prozessor mit 1,7 Gigahertz Taktrate und 256 Megabyte RAM. Als Betriebssystem liefert HP Windows XP Professional mit. Für die Anbindung an die Außenwelt sind Schnittstellen für GPRS, CDMA, Wireless LAN und Bluetooth vorgesehen. Der Preis des nr3600 liegt bei 4100 Dollar.

650 Euro günstiger ist der ebenfalls für harte Einsätze konstruierte Tablet-PC "tr3000". Der Rechner wiegt rund 1,8 Kilo und ist mit einem ULV-Pentium III (Ultra Low Voltage) ausgestattet, der mit 933 Megahertz taktet. Wie das Rugged Notebook bietet der Tablet-PC 40 Gigabyte Festplattenspeicher und 256 Megabyte RAM. Der Bildschirm weist eine Diagonale von 8,4 Zoll auf, Schnittstellen für GPRS, CDMA, Wireless LAN und Bluetooth sind vorgesehen.

Mobile Rugged-Rechner sind bislang hauptsächlich beim Militär im Einsatz. HP hat jedoch eigenen Angaben zufolge einen zunehmenden Bedarf nach den robusten Geräten bei zivilen Organisationen registriert. (lex)