Web

-

HP will auch Big Iron online verkaufen

08.03.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard startet unter dem Namen "Enterprise Solutions" ein Online-Angebot, in dessen Rahmen Kunden auch die High-end-Server des Unternehmens konfigurieren und bestellen können. HP verfolgt damit ein ähnliches Konzept wie Compaq mit dem - allerdings kostenpflichtigen - Service "Active Answers". Ob und in welchem Umfang HPs Offensive zu Lasten der bisherigen Reseller geht, hängt nach Ansicht von Jerry Sheridan, Analyst bei Dataquest, vor allem von der Preisgestaltung des Herstellers und davon ab, wie die Wiederverkäufer in das System integriert werden. Grundsätzlich findet der Experte HPs Ansatz aber gut: "Alles, was Unternehmenskunden bei der Bestellung ihrer Hardware unterstützt, muß als Vorteil betrachtet werden", so Sheridan.