Web

 

HP veröffentlicht endgültiges Abstimmungsergebnis

02.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard hat gestern das endgültige Ergebnis der von der Spezialfirma IVS Associates in Delaware im Auftrag ausgezählten Aktionärsabstimmung über die Fusion mit Compaq veröffentlicht. Bei knapp 14 Millionen Enthaltungen hätten 838.401.376 Anteile für, 793.094.105 Aktien gegen den Merger gestimmt.

Nachdem der Rechtsstreit mit dem opponierenden Gründersohn Walter Hewlett tags zuvor abgewiesen wurde (Computerwoche online berichtete), soll die Transaktion nun am morgigen Freitag abgeschlossen und das neue Gemeinschaftsunternehmen am kommenden Dienstag etabliert werden, teilte der Konzern mit, der nun vor der Herkules-Aufgabe der Integration zweier Großunternehmen steht. (tc)