HP setzt bei PC-Servern auf mehr Speicher

23.01.1997

SAN MATEO (IDG) - Mit neuen Produkten versucht Hewlett-Packard, dem wachsenden Bedarf an Massenspeicher bei PC-Anwendungs-Servern gerecht zu werden.

Das Unternehmen aus Palo Alto kündigte einen Pentium-Pro-Server an, der für weniger als 4000 Dollar auf den Markt kommen soll. Daneben ist das Speichersubsystem "Netraid" geplant, das Hot-swap-Möglichkeiten für 4-GB- und 9-GB-Festplatten bietet und zusätzlich drei SCSI-Kanäle, eine batteriegestützte Notstromversorgung und 40 GB auf einem Digital-Linear-Tape-(DLT-)Laufwerk bereitstellt. Der Preis liegt voraussichtlich bei etwa 2250 Dollar.

HP wird außerdem den Pentium-basierten "LC"-Server durch das Modell "Netserver LD Pro" ersetzen. Dieser Rechner kann als Zweiprozessor-System ausgelegt werden, verfügt über 27 GB internen Massenspeicher und bietet die Möglichkeit, Netzwerkkarten während des laufenden Betriebs auszutauschen. Das Einstiegsmodell kostet rund 3400 Dollar.