Web

 

HP schnürt Paket für Grid-Services

05.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat eine Dienstleistungsinitiative gestartet, die Kunden dabei helfen soll, Grid-Systeme einzuführen und zu verwalten. Das Enterprise Grid Consulting-Programm ist Bestandteil der Strategie Adaptive Enterprise Computing on Demand, teilte der Hersteller mit. HP nimmt damit Anleihen beim Erzrivalen IBM , der mit seiner On-Demand-Strategie ebenfalls Grid-Netze einbindet. Nach Angaben von HP sollen alle eigenen Produkte innerhalb der nächsten 18 bis 24 Monate für den Einsatz in Grid-Installationen angepasst werden. Dazu gehöre unter anderem das Projekt Smartfrog (Smart Framework for Objects Group), das es Administratoren ermögliche, über eine grafische Oberfläche IT-Ressourcen in einen Grid-Verbund einzuklinken oder abzukoppeln. (wh)