Web

 

HP nimmt Adobes PDF in Lizenz

17.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Über einen lukrativen Lizenz-Deal darf sich Adobe Systems freuen: Hewlett-Packard hat das Portable Document Format, kurz PDF, in Lizenz genommen und will es in seinen Druckern, Scannern und Digitalkameras nutzen. Erste PDF-Geräte mit HP-Label sollen im kommenden Frühjahr auf den Markt kommen.

Bislang arbeiten HPs Drucker mit der hauseigenen Steuersprache PCL (Printer Control Language) und im Highend auch mit dem PDF-"Vorläufer" Postscript. Adobes "Acrobat"-Programm ermöglicht es auf Windows-PCs und Macs, (typo-)grafisch aufwändige Dokumente für die plattformübergreifende Darstellung zu erstellen. Der korrespondierende "Acrobat Reader" ist für eine Vielzahl von Betriebssystemen kostenlos erhältlich.