Laserdrucker fürs Büro

HP Laserjet P1006 im Test

28.11.2008
Von Bernd Weeser-Krell
HP kredenzt uns mit dem Laserjet P1006 einen Schwarzweiß-Laserdrucker mit kompakten Ausmaßen. Schnelle Druckgeschwindigkeit und gutes Preis-/Leistungsverhältnis machen ihn zu einem guten Begleiter für kleinere Büroanwendungen.

Durch seine kompakten Ausmaße eignet sich der HP Laserjet P1006 bestens fürs Homeoffice oder den Schreibtisch direkt am Arbeitsplatz. Der Laserjet P1006 druckt in Schwarzweiß und ist nach Angaben von HP für ein durchschnittliches Druckvolumen von 250 bis 1500 Blatt ausgelegt. Als Anschluss wird USB 2.0 verwendet

Im Tests erreichte das Modell beim Textdruck unseres 20-seitiges Word-Dokument exakt seine nominelle Geschwindigkeit von 16 Seiten pro Minute. Unsere 10-seitige Acrobat-Datei mit Text und Grafik lieferte er mit einen hohen Tempo von rund 14,1 Seiten in der Minute. Die erste Seite lag bereits nach neun Sekunden in der Papierablage.

HP Laserjet P1006: Kompakt und flott
HP Laserjet P1006: Kompakt und flott

Die Druckqualität überzeugte: Der Laserjet P1006 liefert einen feinen und sauberen Textdruck ohne Tonerspritzer. Grafiken und Bilder bringt der Drucker mit recht feiner Rasterung und ohne Streifen aufs Papier. Auch Fotos liefert der HP Laswerjet P1006 in ansprechender Qualität. Die einzelnen Graustufen sind gut zu erkennen, selbst sehr dunkle Passagen löst der HP Laserjet P1006 differenziert in die einzelnen Graustufen auf.

Der HP Laserjet P1006 ist ein GDI-Drucker. Der komplette Druckvorgang wird damit vom PC aus gesteuert. Dennoch hat der Laser 8 MB Speicher. Die physikalische Auflösung beträgt 600 x 600 Pixel pro Zoll. Mit Kantenglättung wird einen 1200er Auflösung erreicht. Die USB-Schnittstelle entspricht der Hispeed-Spezifikation. Der Papierschacht nimmt 150 Blatt auf, die Ablage fasst 100 Blatt. Im Treiber gibt es einen Unterstützung für manuellen Duplex-Druck.

Im Paket ist einen Starterkassette mit Toner für 700 Blatt. Eine Standardkassette hat 3000 Blatt Kapazität. Der Seitenpreis liegt damit bei rund 2,3 Cent - recht hoch. Während des Drucks erreicht der HP Laserjet P1006 Leistungsspitzen von etwa 450 Watt - durchschnittlich. Der Energiebedarf im Standby-Modus liegt bei niedrigen 4,5 Watt. Der Laser zieht allerdings auch ausgeschaltet noch Strom - 2,3 Watt.

HP gewährt auf den Laserjet P1006 drei Jahre Garantie.

Der günstige Laserdrucker HP Laserjet P1005 bietet für seinen Einsatzzweck am Arbeitplatz ausreichend Tempo. Die Druckqualität ist insgesamt überzeugend, der Seitenpreis jedoch ziemlich hoch.

Eine mögliche Alternative ist der kleinere Bruder des P1006 - der HP Laserjet P1005 . Als GDI-Drucker besitzt das Modell keinen Speicher und ist etwas langsamer als der P1006. Die Druckqualität ist gleich gut - beide Modelle nutzen dasselbe Druckwerk. Der Seitenpreis des P1005 ist mit 3 Cent höher, der Kaufpreis rund 75 Euro dagegen niedriger als beim P1006.

Inhalt dieses Artikels