Web

 

HP: Kleinere Festplatten für Server

17.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) will ab 2004 "Proliant"-Server mit 2,5-Zoll-Festplatten ausliefern. Die kleinen Laufwerke sollen später auch in Subsysteme und Arrays integrieret werden. Bislang wurden Platten von Fujitsu getestet, die Serial-Attached-SCSI-Verbindungen nutzen und Transferraten von bis zu 300 Megabyte/s bieten. Auch Seagate und andere Hersteller liefern voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2004 entsprechende Laufwerke.

Laut Jeff Jenkins, Vice President of Server Storage and Infrastructure bei HP, lassen sich auf dem Platz einer herkömmlichen 3,5-Zoll-Festplatte drei der neuen Laufwerke unterbringen. Mit Disk-Subsystemen und Arrays, die auf 2,5-Zoll-Speichern basieren, ist ab 2005 beziehungsweise 2006 zu rechnen, sagte Jenkins.

Die Laufwerke können zusammen mit Festplatten betrieben werden, die auf der kostengünstigeren Technik Serial Advanced Technology Attachment basieren, sagte Mike Chenery, Vice President of Advanced Engineering bei Fujitsu. Sie sollen sich problemlos im laufenden Betrieb auswechseln lassen und sind in zwei Modellen mit Speicherkapazitäten von 36 sowie 72 Gigabyte verfügbar. (lex)