HP erweitert den Support für SCO-Unix

01.05.1992

BÖBLINGEN (pi) - Eine europäische Marketing- und Support-Allianz haben Hewlett-Pakkard und die Santa Cruz Operation (SCO) vereinbart. Ziel sei, weltweit den Einsatz PC-basierter Mehrplatz-Systeme zu fördern, erklärt die Böblinger HP-Niederlassung. Das Abkommen sieht vor, daß HP den technischen Support für die SCO-Softwareprodukte auf die gesamte PC-Familie "HP Vectra" ausdehnen wird. Die Unterstützung betrifft die Betriebssystem-Umgebungen von SCO-Unix sowie die Vernetzungskomponenten "SCO TCP/IP", "HFS" und "LAN Manager for Unix".