Web

 

HP einigt sich mit deutschen Firmen

14.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard hat eine Rechtsstreit mit mehreren deutsche Unternehmen wegen der Verletzung des Patentrechts bei Tintenpatronen von Tintenstrahldruckern beigelegt. Die entsprechende Klage wurde sowohl gegen International United Technology (IUT) als auch gegen die Firmen Horn GmbH, Peter Horn und Jet Tec GmbH angestrengt, die Tintenpatronen von IUT als Ersatz für die 51626A-Produktlinie von Hewlett-Packard verkauft hatten. Die beklagten Distributoren zeigten sich einsichtig und haben aus eigenen Stücken den Verkauf der IUT-Patronen eingestellt.