Web

 

HP arbeitet an universellem Sprach-Daten-Server

02.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) wird im kommenden Juli ein erstes Produkt seiner im vergangenen März angekündigten Kooperation mit Microsoft, Intel und Nortel vorstellen. Der "Business Communication Server" läuft unter Windows NT und kann dank von Nortel entwickelter Software neben "klassischen" Server-Funktionen auch als intelligente Telefonanlage (inklusive Unified Messaging, also der Kombination von Sprache, Fax und E-Mail in einer Mailbox) dienen. Die knapp 13 000 Dollar teure Maschine richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern - der Server unterstützt maximal 80 Sprachleitungen.