Web

 

Hitachi: Neue Flash-Memory-Cards mit hoher Speicherkapazität

30.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hitachi hat gestern in Tokio seine neuen Flash-Memory-Cards mit bisher unerreichter Speicherkapazität vorgestellt. Die Produktpalette umfasst Flash-Cards mit 448, 320 und 256 Megabyte, die alle auf dem Compact-Flash-Format basieren. Im Gegensatz zu den herkömmlichen, drei Millimeter dünnen Cards beruhen diese auf dem Typ-2-Format mit fünf Millimetern Dicke. Zudem sind zwei 256-MB-Chips so übereinander angeordnet, dass sich eine doppelte Speicherkapazität auf gleicher Größe erreichen lässt.

Darüber hinaus kündigte Hitachi eine PC-Memory-Card des Typ-2-Formats an, auf der sich 16 Chips mit doppelter Speicherdichte befinden. Dadurch wird eine Kapazität von insgesamt einem Gigabyte erzielt. Auf der PC-Karte können bis zu 16 Stunden Musik in CD-Qualität gespeichert werden, die leistungsstärkste Compact-Flash-Card bringt es immerhin noch auf sieben Stunden. Die neuen Produkte werden voraussichtlich ab Juli dieses Jahres zuerst in Japan auf den Markt kommen. Musterexemplare der Flash-Memory-Cards sollen zwischen 1335 Dollar für die 448-MB-Version und 800 Dollar für die 256-MB-Card kosten.