Web

 

HighM.A.T. vereint PC und Unterhaltungselektronik

18.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft und Panasonic haben eine Technologie vorgestellt, mit der Anwender von PCs und Unterhaltungselektronik besser auf selbsterstellte Multimedia-Sammlungen zugreifen können. Details über die "HighM.A.T." (High Performance Media Access Technology) sind noch nicht bekannt, es dürfte sich jedoch um ein neues Dateisystem für optische Medien handeln. Damit sollen sich unter anderem Playlisten einer Musiksammlung auch im Autoradio verwenden lassen. Zudem beschleunigt HighM.A.T. den Zugriff auf einzelne Dateien, versprechen die Hersteller. Das mache sich zum Beispiel dann bemerkbar, wenn aus einer mehrere Gigabyte großen Fotosammlung auf einer DVD ein einzelnes Bild herausgegriffen wird. Die Technologie ist laut Microsoft kompatibel zu den bislang verwendeten CD-Dateisystemen ISO-9660 und

Joliet, so dass sich auch herkömmlich gebrannte Silberscheiben mit High-M.A.T.-Geräten verwenden lassen.

Microsoft will den Standard in den Media Player 9 integrieren. Panasonic hat angekündigt, ab 2003 alle CD- und DVD-Player mit HighM.A.T. auszustatten. Auch Fujifilm hat die Technologie bereits in Lizenz genommen. (lex)