Web

 

Hewlett-Packard und Juniper bauen WLAN-Produkte aus

04.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) und Juniper haben Lösungen zum Roaming von Wireless LANs (WLANs) und Mobilfunknetzen angekündigt. HP kooperiert dazu mit Transat. Die Software des Netzausrüsters wird mit HPs Middleware "OpenCall SS7" integriert. Die Lösung soll den Aufbau einer Infrastruktur ermöglichen, in der Mobilfunkkunden nahtlos an öffentlich zugängliche WLANs eines 802.11-Standards übergeben werden können. Betrieben wird das System, das auch die Abrechnung der Roaming-Gebühren vorsieht, auf Linux-Plattformen. Außerdem will HP Dienste und Support dazu anbieten.

Juniper will im Rahmen seiner "E-Series"-Plattform ebenfalls neue Produkte für WLAN-Provider herausbringen. Damit sollen sich unter anderem Dienste wie VPNs (Virtual Private Networks), QoS (Quality of Service) und garantierte Bandbreiten bereitstellen lassen. (lex)