Web

 

Hewlett-Packard plant neues Partnerprogramm

10.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) will ab November dieses Jahres seine Business-Partner in zwei Kategorien einteilen. Das Preferred Partner Program (PPP) zielt auf Reseller, mit denen HP große Umsätze erzielt. Diese sollen im Rahmen des Partnerprogramms Marketing-Unterstützung und Rabatte erhalten. Um sich für den höchsten Partner-Status zu qualifizieren, müssen die Reseller ein bestimmtes Umsatzvolumen vorweisen und ihre Fähigkeit belegen, große Kunden bedienen zu können. Das Zertifikat muss jährlich erneuert werden.

Wer die Anforderungen des PPP nicht erfüllt, muss sich mit dem Registered Partner Program (RPP) begnügen, erläutert Pieter van Woerden, HPs Channel-Manager in den Niederlanden. Offiziell soll die neue Strategie im September auf HPs Partnerkonferenz in Las Vegas vorgestellt werden. (ba)