Web

 

Hewlett-Packard plant angeblich Smartphone-Geräte

15.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einmal mehr kursieren in der Branche Gerüchte um Hewlett-Packards (<a href="http://www.hp.com" target="_blank">HP</a>) angeblichen Einstieg in den Smartphone-Markt. Wie der britische Informationsdienst "Computerwire" erfahren haben will, verhandelte HP bereits mit mehreren taiwanesischen Herstellern über ein OEM-Abkommen zur Produktion von Geräten unter <a href="http://www.microsoft.com" target="_blank">Microsofts</a> Smartphone-Betriebssystem. Ein Abschluss stehe kurz bevor. Hintergrund der Bemühungen sei die Einstellung des PDA-Modells Jornada 928, einem Pocket-PC mit Telefonie-Erweiterungen. Der kalifornische Konzern habe in diesem Zusammen von einem "Experiment mit gemischten Ergebnissen" gesprochen. Zu den potenziellen OEM-Partnern für die Smartphone-Produktion gehören den Angaben zufolge unter anderem High Tech Computer (<a href="http://www.htccorporation.com/" target="_blank">HTC</a>), <a href="http://www.compal.com/" target="_blank">Compal

Electronics</a>, <a href="http://www.mitac.com/" target="_blank">Mitac International</a> und <a href="http://www.asus.com/" target="_blank">Asustek Computer</a>. (wh)