Web

 

Hewlett-Packard konsolidiert seine Partnerprogramme

04.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach der mittlerweile abgeschlossenen Übernahme von Compaq konsolidiert Hewlett-Packard (HP) die rund 40 verschiedenen Partnerprogramme der beiden früheren Konzerne. Künftig sollen Systemintegratoren, Berater, Softwareentwickler und Wiederverkäufer unter dem einheitlichen „Partner-One“-Programm zusammengefasst werden. Zuvor gab es unterschiedliche Angebote für bestimmte Produktlinien oder einzelne Partnertypen, erklärt Carl Ramsey, Direktor des Partnerbereichs bei HP. Das konsolidierte Partner-One-Programm werde die Zusammenarbeit für beide Seiten vereinfachen. So müssten sich HP-Partner, die beispielsweise Funktionen als Wiederverkäufer und Systemintegratoren wahrnehmen, künftig nicht mehr mit verschiedenen Programmen auseinandersetzen. Neben technischer Unterstützung für Systemintegratoren und Softwareentwickler bietet HP Marketing-Unterstützung sowie

Zertifizierungsleistungen an. Das Partner-One-Programm läuft bereits in den USA und Kanada. In Europa wollen es die HP-Strategen im ersten Quartal 2003 einführen. (ba)