Unisys, NCR und NEC präsentieren eigene Version:

Hersteller rüsten sich für OS/2

03.06.1988

WASHINGTON (IDG) - Die Computerhersteller beginnen damit, die ersten OS/2-Versionen für ihre Systeme vorzustellen. Die Unternehmen Unisys und NCR haben jeweils eine speziell auf ihre Rechner abgestimmte Version des Betriebssystems OS/2 auf den Markt gebracht. NEC hat für diesen Sommer eine OS/2-Version für die Powermate-Familie angekündigt.

Als einziges der drei Unternehmen hat Unisys auch Microsoft Windows 2.0 für ihre Modelle 300 und 500 der PW2-Familie serienmäßig installiert. Die Modelle 800 und 850 auf Basis des 80386 werden mit der Benutzeroberfläche Windows 386 ausgeliefert. Die Windows-Version bietet dem Benutzer laut Unisys eine einheitliche Benutzerführung für alle Rechner der PW2-Serie, die mit dem Presentation Manager kompatibel sind. Mit einem Verkaufspreis von 325 Dollar haben sowohl Unisys als auch NCR den Preis für ihre OS/2-Version dem von IBMs Original angeglichen. NCR bietet das System sowohl für die 286er-PCs als auch für die Rechner auf Basis des Prozessors 80386 an.

Alle PW2-Modelle des Unternehmens sind laut Unisys in Zukunft mit einem EGA-Controller ausgestattet. Außerdem bietet das Unternehmen eine Diskettenstation an, die jeweils einen Einschub für 3?-Zoll- und für 5?-Zoll-Disketten hat. Eine neue ROM-Option ermöglicht es jetzt dem Anwender, die Token-Ring-Variante Usernet zu benutzen, ohne die Festplatte zu beanspruchen. Alle Systeme sind ab sofort lieferbar.