iPad

Hat Apple genug Retina-minis für Weihnachten?

29.10.2013
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
"Später in diesem Monat" bringt Apple sein neues kleines iPad mit hochauflösendem Retina-Display in den Handel.

Ob aber jeder, der so ein Gerät vor Weihnachten erwerben möchte, es auch tatsächlich bekommt, bleibt abzuwarten. Apple-Chef Tim Cook deutete gestern Abend in der Telefonkonferenz zu Apples Quartalszahlen an, dass es möglicherweise zu Lieferengpässen kommen könnte.

Auch das kleine iPad kommt zu Weihnachten mit Retina-Display.
Auch das kleine iPad kommt zu Weihnachten mit Retina-Display.
Foto: Apple

Auf die Frage des Analysten Steve Milunovich von UBS Securities, ob Apple der Nachfrage nach dem neuen iPad mini mit Retina-Display im Weihnachtsgeschäft werde nachkommen können, orakelte Cook: "Es ist unklar, ob wir für das Quartal genug davon haben oder nicht. Wir haben jetzt welche - und wir werden welche haben, aber die Nachfrage nach dem Verkaufsstart kennt man nicht wirklich und wir werden schauen, wie das läuft."

Grundsätzlich erwartet Cook aber in jedem Fall - das sagt er früher in der Konferenz - "ein iPad-Weihnachten" mit jeder Menge verkauften Apple-Tablets. Der Tablet-Markt sei weiter riesig und Apple fokussiere sich dabei nicht nur auf die reinen Stückzahlen, sondern auch auf die Gerätenutzung beim Kunden.