Rekordjahresabschluß erwartet:

Harris baut auf Know-how

27.06.1980

FRANKFURT (gr) - Zu einer positiven Beurteilung der Zukunft berechtigt die Harris Corp., Melbourne/Florida, eigener Ansicht nach das Branchenwachstum einerseits sowie das eigene Know-how auf der anderen Seite. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres {zum 31. März 1980) waren die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gestiegen.

Weltweit setzte das Unternehmen im Berichtszeitraum, nach Angaben seines Vorstandsvorsitzenden Joseph A. Boyd, 336 Millionen Dollar um. Der Nettogewinn belief sich auf 20,6 (Vorjahr: 17,8) Millionen Dollar. Die konsolidierten Umsätze des Nachrichtentechnikers und Informationsverarbeiters beliefen sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1979/80 auf 918 (773) Millionen Dollar. Dabei wurde ein Gewinn nach Steuern von 56,5 (47,9) Millionen Dollar erzielt.

Auch für die nächsten fünf Jahre strebt Boyd ein Umsatzwachstum von mindestens 15 Prozent an. Nach erwarteten Umsätzen von 1,2 Milliarden Dollar Ende des laufenden Geschäftsjahres wäre demnach die Zwei-Milliarden-Grenze 1985 erreicht.