Web

 

Hancke & Peter: Mehr Umsatz, schmalerer Gewinn

01.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Aachener Hancke & Peter IT Service AG hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Juli bis September 1999) einen Umsatz von 25 Millionen Euro erzielt, eine Steigerung um 21 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Steuern (EBIT) fiel jedoch von 0,8 Millionen auf 0,6 Millionen Euro. Das seit Januar vergangenen Jahres am Frankfurter Neuen Markt notierte Unternehmen macht das Sommerloch sowie die gestiegenen Personalausgaben für den gesunkenen Gewinn verantwortlich. Im Geschäftsjahr 1998/99 konnte es einen Nettogewinn von 1,1 Millionen Mark ausweisen. Der Umsatz betrug 171,4 Millionen Mark und übertraf damit sowohl das Ergebnis des Vorjahres (125,7 Millionen) als auch den zum Börsengang prognostizierten Wert von 153 Millionen Mark.