Web

 

Hacker schließt Sicherheitsloch bei Worldcom

07.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Erst durch die Mitteilung eines Hackers wurde MCI Worldcom auf eine Sicherheitslücke im Unternehmensnetz aufmerksam. Über einen falsch konfigurierten Server verschaffte sich Adrian Lamo in der vergangenen Woche vier Mal Zugang zu sensiblen Kundendaten, bis er die Administratoren auf den Fehler aufmerksam machte und beim Schließen der Lücke half. Unter den Kunden sind zum Beispiel die Bank of America, AOL und der Ölkonzern BP.

Lamo trat schon einige Male in Erscheinung. Zum Beispiel knackte er im September die Website von Yahoo und änderte eine Nachricht (Computerwoche online berichtete). (lex)