Web

 

Gute Zahlen von IDS Scheer

26.01.2006
Der Spezialist für Geschäftsprozesse übertrifft die eigenen Ziele.

Die Saarbrücker IDS Scheer AG hat nach vorläufigen Zahlen ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2005 gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf 318 Millionen Euro gesteigert. Damit wurde die eigene Prognose übertroffen. Die Lizenzerlöse für die Prozessmodellierungs-Software "Aris" stiegen um 17 Prozent. Der gesamte Produktbereich erlöste mit Lizenzen, Wartung und Aris-bezogenen Services rund 86 Millionen Euro, ein Anstieg von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Beratungsbereich legte um zirka 13 Prozent auf etwa 232 Millionen Euro zu.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung der immateriellen Vermögenswerte (Ebita) beträgt wegen höherer Investitionen voraussichtlich 33,6 Millionen Euro und liegt damit unter dem Vorjahreswert von 35,3 Millionen Euro. Die Ebita-Marge sank um zwei Prozentpunkte auf 10,6 Prozent. Das Unternehmen beschäftigte mit 2.514 Personen zum 31. Dezember 2005 rund 18 Prozent mehr Mitarbeiter als Ende 2004. Für das laufende Geschäftsjahr 2006 erwartet IDS Scheer ein Umsatzwachstum von neun bis zehn Prozent sowie eine Steigerung der Ebita-Marge um 0,5 bis 1,0 Prozentpunkte. (ajf)