Gute Noten für ERP-Anbieter

06.09.2005
Kleine Hersteller mit Vorteilen; bei SAP wird das Preis-Leistungs-Verhältnis beanstandet.
Obwohl prinzipiell zufrieden, bringen Anwender doch Kritik an.
Obwohl prinzipiell zufrieden, bringen Anwender doch Kritik an.

Mehr als 1700 Anwender von Business-Software haben im Rahmen der Studie "ERP-Zufriedenheit Deutschland 2005" ihr Urteil abgegeben. Dabei stellten sie den Herstellern und ihren Produkten im Schnitt die Note "Gut" aus. Wie im Vorjahr konnten kleinere Anbieter und Branchenspezialisten am meisten punkten. Auch SAP-Kunden sind grundsätzlich zufrieden, kritisieren aber das vergleichsweise schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis. Insgesamt betrachtet kamen die Anbieter jedoch besser weg als im vergangenen Jahr. Die Arbeit an den Details der Lösungen, beispielsweise die Integration von Office-Werkzeugen, trägt Früchte.

Gleichwohl sehen die Benutzer weiterhin erheblichen Handlungsbedarf, wenn es darum geht, die Lösungen besser an die Erfordernisse der Praxis anzupassen. Hauptkritikpunkt bleibt die zu geringe Flexibilität der Software. Allerdings ging die Zahl der Beschwerden hier ebenso zurück wie die über mangelnde Bedienerfreundlichkeit und aufwändige Datenpflege. Das Fehlen von Schnittstellen wurde indes häufiger kritisiert. (Ausführlicher Bericht auf Seite 6.) (uk)