Trend

Günstige Smartphones mit Fingerabdrucksensor im Display

14.08.2019
Von Michael Söldner
Huawei will künftig auch in günstigeren Smartphones mit LC-Display einen Fingerabdrucksensor im Bildschirm verbauen.

Die Zeit der Aussparung im Display (Notch) für die Frontkamera scheint langsam zu Ende zu gehen. Immer mehr Hersteller ermöglichen die Freischaltung des Smartphones per Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm (In-Screen). Voraussetzung hierfür ist bislang ein OLED-Bildschirm, entsprechend ist die Funktion eher in den Flaggschiffen der Hersteller zu finden. Der chinesische Hersteller Huawei hat die Technik der Fingerabdrucksensoren im Display weiter verfeinert, künftig könne die Technik auch mit klassischen LC-Bildschirmen genutzt werden. Dies dürfte die Preise für Geräte mit In-Screen-Fingerabdrucksensor mittelfristig senken.

Smartphones mit In-Display-Fingerabdrucksensor könnten bald günstiger werden.
Smartphones mit In-Display-Fingerabdrucksensor könnten bald günstiger werden.
Foto: huawei.com

In einem kurzen Video auf Twitter zeigt Huawei ein Smartphone mit LC-Bildschirm, das sich per Infrarot-Sensor unter dem Bildschirm per Fingerabdruck freischalten lässt. Die hierfür nötige Zeit gibt der Hersteller mit 300 Millisekunden an. Aktuelle Spitzenmodelle registrieren den Nutzer deutlich schneller. Dennoch könnte die neue Technik für künftige Smartphone-Käufer interessant sein, die weniger Geld ausgeben möchten, aber dennoch den Komfort eines Fingerabdrucksensors im Display genießen wollen. Wann Huawei erste Geräte mit der neuen Technik vorstellen möchte, bleibt noch offen. Die Ankündigung von In-Screen-Fingerabdrucksensoren für günstige Smartphones mit LC-Display lässt jedoch auf eine größere Verbreitung der Funktion hoffen. (PC-Welt)