Bis zu Tausend Transaktionen simultan:

Groupe Bull verdoppelt DPS-7-Leistung

23.03.1984

PARIS (hh) - Ein neues Betriebsystem GCOS 7 sowie drei Doppel-Prozessor-Modelle für die DPS-7-Serie kündigte die Groupe Bull in Paris an. Die Ankündigung des Betriebssystems wird von rund 20 neuen Softwareprodukten und Sprachen aus Anwendung und Systemumgebung begleitet.

Bei den Dualprozessoren handelt es sich um Systeme der mittleren bis hohen Leistungsklasse. Die drei neuen Modelle mit den Bezeichnungen DPS 7/60p-Dual, /70-Dual und /80-Dual haben erweiterte Hauptspeicherkapazitäten von acht, zwölf und 16 Millionen Bytes. So kann nach Berichten der CW-Schwesterpublikation "Le Monde Informatique" der größte Rechner dieser Serie bis zu 1000 Transaktionen simultan bearbeiten. Online können maximal 108 Disk-Drives angeschlossen werden - dies entspricht in etwa einer Kapazität von 70 Milliarden Bytes. Die Anwender einer 60p-Dual können ihre Systeme auf die Größenordnung upgraden.

Vom Preis her, liegt eine 7/60p-Dual mit vier Megabyte Hauptspeicher, einer Online-Speicherkapazität von fünf Milliarden Bytes und zwei 1200-Zeilen-Druckern, zwei 6250 bpi-Bandgeräten und einem Frontend-Prozessor, der 14 Kommunikationsleitungen verwaltet, in einer Größenordnung von einer Million Dollar.

Das neue Betriebssystem GCOS 7 ist für den Einsatz auf allen Rechnern dieser Klasse geeignet.

Zusätzliche Funktionen machen das Betriebssystem nach Mitteilung der Bull-Verantwortlichen zu einer logischen Weiterentwicklung für Rechner, die unter GCOS 64 fahren.

GCOS 7 unterstützt alle Funktionen der Datenverarbeitung, also Produktion, Entwicklung und Information. Die Ankündigung dieser Systeme und der Betriebssoftware wird zur Hannover-Messe erfolgen.