Web

 

Großbritannien gibt deutschen Lkw-Mautbetreibern einen Korb

12.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Großbritannien ist nach Presseinformationen nicht an einer Übernahme des deutschen Lkw-Mautsystems interessiert. Wie die "WirtschaftsWoche" berichtet, sind die beiden Unternehmen DaimlerChrysler und die Deutsche Telekom, die den Aufbau hierzulande federführend betrieben haben, aus dem Bieterrennen ausgeschieden. Gute Chancen habe dagegen noch Siemens, vermeldet die Wirtschaftszeitung unter Berufung auf Insiderkreise.

Dem Bericht zufolge waren Probleme mit den Haftungsregeln für das Ausscheiden von DaimlerChrysler und Telekom Ausschlag gebend. Beide Unternehmen stünden deshalb nicht auf der Shortlist der letzten drei Anbieter. Als wahrscheinlich gelte jedoch, dass Siemens neben den Konsortien British Telecom und Thales sowie IBM, Fela und Serco in die Endrunde kommt. (dpa/mb)